Weinbauverein Au

Weinbaugenossenschaft AU  wurde durch die Hauptversammlung am 26.April 2017 nach 95 Jahren aufgelöst.

Am selben Abend gründeten die Anwesenden Mitglieder den Weinbauverein Au.      Neuer Name, gleiche Ziele: Förderung der Monsteiner Weine und des Weinbaus in der Gemeinde Au.

 

 

 

Vorlage für Etiketten der WBG-AU Weine

Vorlage für Etiketten der WBG-AU Weine

Weinbaugenossenschaft Au

Verwahrloste Rebparzellen bewogen vor neunzig Jahren besorgte Bürger, einen
Neuanfang im Weinbau zu wagen und eine Genossenschaft zu gründen. Nicht immer
verlief alles wunschgemäss. Der Weg über die Eigenkelterung der Trauben und die
Lagerung im Felsenkeller musste bald wieder aufgegeben werden und führte im
Laufe der Jahre zur heutigen Verarbeitung durch erstklassige Fachleute in
professionellen Kelterungsbetrieben. Ein Blick auf die gepflegten Auer Rebberge
macht immer wieder Freude. Eine fachgerechte und liebevolle Pflege der Reben
steht bei den Mitgliedern der Weinbaugenossenschaft Au an erster Stelle.
Deshalb hat die Qualität des Weins heute einen hohen Stand erreicht. Die
Weinbaugenossenschaft Au wünscht allen Wanderern einen gemütlichen Rundgang
durch die Auer Rebberge. Und wenn Sie die köstlichen Weine vom Monstein
geniessen möchten, stehen ihnen die Trauben- und Weinproduzenten
vom Monstein gerne zu Diensten (siehe Winzer).

 

Urkunden um die Gründungszeit der Weinbaugenossenschaft Au

Rebenbesitzer Gemeinde Au um 1922

Rebenbesitzer Gemeinde Au um 1922

 

Rebenbesitzer der Gemeinde Au um 1922, Seite 2

Rebenbesitzer der Gemeinde Au um 1922, Seite 2

 

Gründungsdatum der WBG-AU 3. Februar 1922, ersichtlich aus einem Dokument der Eidg. Steuerverwaltung

Gründungsdatum der WBG-AU 3. Februar 1922, ersichtlich aus einem Dokument der Eidg. Steuerverwaltung

 

Anteil-Schein eines Genossenschafter um 1922

Anteil-Schein eines Genossenschafter um 1922